Sonderthema:
Charlee erobert

Castingshow

Charlee erobert "Voice"-Show

Blonde Wallemähne, sexy Bühnenoutfit und dazu eine ausdrucksstarke Rockröhre: Gleich bei ihrem ersten Auftritt in der neuen ProSieben/Sat.1-Casting­show The Voice of Germany zog Vera Luttenberger (18) vergangene Woche alle Register. Und erntete von der Jury – Nena, Rea Garvey, The BossHoss und Xavier Naidoo – nicht nur Beifall, sondern gleich auch das Ticket in die nächste Runde.

Jede Woche zwei Shows
Während Freitag (Sat.1, 20.15 Uhr) die nächsten Talente in den Blind Audi­tions um ihre Chance kämpfen, hat Vera – in Österreich besser unter ihrem Künstlernamen Charlee bekannt – erstmal Verschnaufpause. Erst ab 15. Dezember tritt sie im Team der Berliner Band The BossHoss („Die sind einfach cool!“) zu den Gesangsbattles an.

Zuvor laufen noch bis ­inklusive 9. Dezember die Blind Auditions (Donnerstag auf ProSieben, am Freitag auf SAT.1). Ab Jänner wird dann live gesendet.

Kiddy & Song Contest
Charlee, die kleine Schwester von Luttenberger*Klug-Hälfte Michelle hat trotz ihrer jungen Jahre schon viel Bühnenerfahrung: Mit 12 wurde sie Dritte beim Kiddy Contest. Mit 14 unterschrieb sie ihren Plattenvertrag, veröffentlichte das Debütalbum This Is Me. Bei der Song Contest-Vorausscheidung 2011 schaffte sie es unter die besten zehn.

Freund flog raus
Jetzt will Charlee mit The Voice of Germany international durchstarten: „Ich hoffe, dass ich in der Show weit komme!“ Einziger Wermutstropfen: Freund Orry Jackson, der ebenfalls bei den Blind Auditions antrat, flog gleich in Runde eins raus. Charlee traurig: „Ich wäre so gerne gemeinsam mit ihm weitergekommen.“

Autor: (hoa)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum