Autofahrer zahlt zu viel Strafe: Extra-Strafe

Kurios

Autofahrer zahlt zu viel Strafe: Extra-Strafe

Kurioser Fall in Wien: ein Autofahrer wurde mit 71 statt der erlaubten 50 Stundenkilometer geblitzt. Das Ergebnis: Er musste 56 Euro Strafe zahlen. Der Mann vertippte sich bei der Überweisung, überwies 57 statt der verlangten 56 Euro. Ab jetzt wirds kurios: Statt den Euro zurückzuüberweisen oder es einfach auf sich beruhen zu lassen, flatterte dem Autofahrer ein weiterer Strafbescheid über 70 Euro ins Haus.

Und das ist kurioserweise sogar rechtens, wie die "Presse" berichtet. Wenn man einen zu hohen oder einen zu niedrigen Strafbetrag überweist, kann das als nicht fristgerechte Einzahlung gewertet werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen