Sonderthema:
6.381.495 Menschen sind wahlberechtigt

Nationalratswahl

6.381.495 Menschen sind wahlberechtigt

6,381.495 Österreicher ab 16 Jahren können am 29. September bei der Nationalratswahl ihre Stimme abgeben. Das sind um 48.386 bzw. 0,76 Prozent mehr als bei der Wahl 2008 - bzw. um nur 0,04 Prozent mehr als bei der Volksbefragung im Jänner dieses Jahres. Auffällig ist, dass die Zahl der weiblichen Wahlberechtigten jetzt leicht rückläufig ist (minus 0,02 Prozent gegenüber der Volksbefragung), nachdem der Zuwachs lange Zeit schon schwächer war als bei den Männern.

Bei der Nationalratswahl sind mit 3,308.521 etwas weniger Frauen wahlberechtigt als bei der Volksbefragung (3,309.298). Bei den Männern stieg die Zahl gegenüber Jänner von 3,069.330 auf 3,072.974, also um 0,12 Prozent. Dennoch gibt es immer noch deutlich mehr weibliche als männliche Wahlberechtigte. Und gegenüber der Nationalratswahl 2008 - wo es 3,301.497 waren - ist die Zahl der stimmberechtigten Frauen auch gestiegen.

Diashow Info-Grafiken zur Nationalratswahl 2013

Zusammensetzung der Wahlbehörde

Darstellung der Personen und ihrer Aufgaben im Wahllokal.

Kosten für Wahlwerbung 2013

Darstellung der Ausgaben nach Parteien von Juli bist Mitte September in Millionen Euro.

Wahlbeteiligung bei NR-Wahlen seit 1945

Entwicklung der Wahlbeteiligung von 1945 bis 2008.

Bundesliste für die NR-Wahl

Übersicht aller Kandidaten der Bundeslisten der im Parlament vertretenen Parteien.

Wahlberechtigte für die NR-Wahl

Übersicht der Wahlberechtigten nach Bundesländern.

Wahlkampfkosten NR-Wahl

Übersicht der Ausgaben für politische Werbung und des Wahlkampfbudgets für die Nationalratswahl.

Niedrige Erwartungen

Umfrage: Werden sich die Dinge nach der Wahl ändern? Politisches Klima in Österreich?

NR-Wahlen in Österreich seit 1945

Übersicht über Stimmenanteile der Parteien, der Regierunger und der Bundeskanzler seit 1945.

Regierungsmehrheiten seit 1986

Übersicht der Regierungsmehrheiten sowie der Zahl der Mandate seit 1986.

1 / 9

Wien und Niederösterreich haben die meisten Wahlberechtigten
Nach wie vor sind die meisten Stimmen - wie seit 1999 - in Niederösterreich zu holen (1,278.464). Dahinter folgen Wien (1,156.517) und Oberösterreich (1,099.081). Das sind die einzigen drei Länder mit mehr als einer Million Wahlberechtigten. Die Steiermark liegt mit 973.213 knapp darunter. In Tirol gibt es mehr als eine halbe Million, in Kärnten mehr als und in Salzburg fast 400.000. In den beiden kleinsten Ländern Burgenland und Vorarlberg gibt es weniger als 300.000 Wahlberechtigte.

1,16 Millionen Wahlberechtigte in Wien
In Wien dürfen bei der Nationalratswahl am 29. September rund 1,16 Mio. Menschen zur Urne schreiten. Exakt sind 1,156.888 Personen in der Bundeshauptstadt wahlberechtigt. 615.872 Frauen und 541.016 Männer haben die Möglichkeit, einen Stimmzettel bzw. eine Wahlkarte auszufüllen. In Wien werden - verteilt auf sieben Regionalwahlkreise - 33 der insgesamt 183 Nationalratsmandate vergeben.

1,28 Millionen Wahlberechtigte in Niederösterreich
1,278.464 Personen in Niederösterreich sind bei der Nationalratswahl am 29. September stimmberechtigt. Für die insgesamt 37 Mandate aus dem Bundesland kandidieren neun Parteien. Wie schon bei der Landtagswahl im März wird es rund 2.600 Wahlsprengel geben. Etwa 30.000 Wahlhelfer werden im Einsatz stehen.

Diashow Die Kandidaten der Parteien - Bundesliste

SPÖ, 1. Werner Faymann

SPÖ, 2. Gabriele Heinisch-Hosek

SPÖ, 3. Wolfgang Katzian

SPÖ, 4. Barbara Prammer

SPÖ, 5. Katharina Kucharowits

SPÖ, 6. Laura Rudas

SPÖ, 7. Sabine Oberhauser

SPÖ, 8. Josef Cap

SPÖ, 9. Doris Bures

SPÖ, 10. Norbert Darabos

SPÖ, 11. Claudia Schmied

SPÖ, 12. Rudolf Hundstorfer

ÖVP, 1. Michael Spindelegger

ÖVP, 2. Michaela Steinacker

ÖVP, 3. Sebastian Kurz

ÖVP, 4. Angelika Winzig

ÖVP, 5. Asdin El Habbassi

ÖVP, 6. Andreas Zakotelsky

ÖVP, 7. Dorothea Schittenhelm

ÖVP, 8. Hannes Rauch

ÖVP, 9. Getrude Aubauer

ÖVP, 10. Jakob Auer

ÖVP, 11. Wolfgang Gerstl

ÖVP, 12. Franz Joseph Huainigg

FPÖ, 1. Heinz-Christian Strache

FPÖ, 2. Herbert Kickl

FPÖ, 3. Anneliese Kitzmüller

FPÖ, 4. Dagmar Belakowitsch-Jenewein

FPÖ, 5. Norbert Hofer

FPÖ, 6. Harald Vilimsky

FPÖ, 7. Harald Stefan

FPÖ, 8. Barbara Rosenkranz

FPÖ, 9. Reinhard Bösch

FPÖ, 10. Veronika Matiasek

FPÖ, 11. Werner Neubauer

FPÖ, 12. Gernot Darmann

Die Grünen, 1. Eva Glawischnig

Die Grünen, 2. Werner Kogler

Die Grünen, 3. Gabi Moser

Die Grünen, 4. Peter Pilz

Die Grünen, 5. Christiane Brunner

Die Grünen, 6. Sigrid Maurer

Die Grünen, 7. Bruno Rossmann

Die Grünen, 8. Julian Schmid

Die Grünen, 9. Helene Jarmer

Die Grünen, 10. Georg Bürstmayr

Die Grünen, 11. Lara Köck

Die Grünen, 12. Marco Schreuder

BZÖ, 1. Josef Bucher

BZÖ, 2. Markus Fauland

BZÖ, 3. Michaela Hatvan

BZÖ, 4. Alexander Scheer

BZÖ, 5. Heidrun Tscharnutter

BZÖ, 6. Rainer Widmann

BZÖ, 7. Thomas Publig

BZÖ, 8. Maria Hafele

BZÖ, 9. Sigisbert Dolinschek

BZÖ, 10. Silvia Barones

BZÖ, 11. Wolfgang Spadiut

BZÖ, 12. Kurt List

Team Stronach, 1. Frank Stronach

Team Stronach, 2. Kathrin Nachbaur

Team Stronach, 3. Monika Lindner

Monika Lindner hat nach der Frist für die Zusammenstellung der Bundesliste bekannt gegeben, doch nicht fürs Team Stronach kandidieren zu wollen. Da die Liste nachträglich nicht geändert werden kann, steht Lindner noch zur Wahl. Sie kann aber nach der Wahl auf ihr Mandat verzichten oder als "wilde" Abgeordnete in den Nationalrat einziehen.

Team Stronach, 4. Georg Vetter

Team Stronach, 5. Christoph Hagen

Team Stronach, 6. Marcus Franz

Team Stronach, 7. Ulla Weigerstorfer

Team Stronach, 8. Rouven Ertlschweiger

Team Stronach, 9. Renate Heiser-Fischer

Team Stronach, 10. Darinka Hrnjez

Team Stronach, 11. Sylvia Youssef

Team Stronach, 12. Jessi Lintl

1 / 72


button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen