2016 droht ein europäisches 9/11

Experte warnt:

 

2016 droht ein europäisches 9/11

Mehrere Terror-Attacken schockten 2015 Frankreich und ganz Europa. Im Jänner wurde das Satiremagazin „Charlie Hebdo“ angegriffen, im November folgten dann die verheerenden Anschläge auf die Konzerthalle Bataclan sowie weiteren Zielen in Paris. Europa ist seither in Angst, regelmäßig gibt es Meldungen über neue Anschlägspläne.

2015 war noch gar nichts
Ein Sicherheitsexperte, der anonym bleiben will, ließ nun in einem Interview mit der Nachrichtenagentur AFP aufhorchen. "Ich denke, dass 2015 noch gar nichts war. Wir bewegen uns hin zu einer koordinierten Aktion, die ganz Europa erschüttern wird“, so der Experte.

Terror-Organisationen, wie etwa ISIS, würden an einer Anschlagsserie in verschiedenen Ländern arbeiten. Die Terroristen wollen zur Selben Zeit an verschiedenen Orten zuschlagen, so der Sicherheitsexperte. Diese Anschläge könnten ein europäisches 9/11 bedeuten.

Europäer ausbilden
ISIS und andere Terror-Organisationen würden für solche Anschläge gezielt Europäer ausbilden. Dies sei auch schon bei den Attentaten in Paris der Fall gewesen. Sie setzen dabei vor allem auf enttäuschte Jugendliche, die in Europa perspektivlos seien. Diese würden im arabischen Raum ausgebildet und dann zurück nach Europa geschickt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.