Sorge um Gesundheit von Papst Benedikt

Christmette früher

© Getty

Sorge um Gesundheit von Papst Benedikt

Papst Benedikt XVI. (82) ist gesundheitlich angeschlagen – und das macht sich heuer auch bei den Weihnachtsfeierlichkeiten bemerkbar. So findet erstmals der Beginn der Christmette im Petersdom im Vatikan nicht um Mitternacht, sondern schon um 22 Uhr statt. Die spendenträchtige Zeit für Licht ins Dunkel im ORF muss daher diesmal der Live-Übertragung aus Rom weichen.

Grund für den frühen Beginn: Der Papst soll sich bis zur Weihnachtsbotschaft und dem Segen „Urbi et Orbi“ zu Mittag des 25. Dezember noch etwas länger ausruhen können.

Papst liest seinem Bruder aus der Bibel vor
Weihnachten ist für den Papst die stressigste Zeit im Jahr. Es kommen bayrische Freunde mit seinem Bruder Georg in den Vatikan. Es gibt ein gemeinsames Mittagessen, am Nachmittag liest der Papst seinem Bruder aus der Bibel vor. Danach die Vesper, am Abend dann die Christmette.

Um sich zu schonen, will Benedikt schon um Mitternacht im Bett sein – zu diesem Zeitpunkt startete bisher immer die Übertragung der Christmette. Vollgepackt ist auch der Christtag. Die traditionelle Messe am Vormittag, dann der Segen „Urbi et Orbi“ vor 100.000 Gläubigen am Petersplatz zu Mittag. Um 17 Uhr dann eine weitere Heilige Messe im Petersdom. Viel für einen 82-Jährigen, der schon seit Monaten gebrechlich wirkt. „Nein“, winkt der Vatikan ab, „der Papst ist nicht krank.“ Aber: Er brauche eben mehr Schonung. Gläubige in aller Welt bangen.

Papst ruft zu Versöhnung und gegen den Hass auf
Programmatisch begeht der Papst Weihnachten 2009 mit einem intensiven Aufruf zur Versöhnung und gegen den Hass. Eine „innere Versöhnung“ sei Bedingung für Friedensbemühungen, sagte der Heilige Vater. „Ohne die Kraft der Versöhnung in den Herzen fehlt dem politischen Einsatz die Voraussetzung.“ Dafür müsse jeder aber auch mit sich selbst im Reinen sein, Schuld anerkennen und um Vergebung bitten können.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen