Aktien New York Schluss: Moderate Gewinne

Trotz enttäuschender Konjunkturdaten haben die US-Börsen am Mittwoch zumindest leicht im Plus geschlossen. Insgesamt sei die Stimmung an der Wall Street angesichts wenig begeisternder makroökonomischer Zahlen aber weiter gehemmt, sagte ein Börsianer. Wie schon in den vergangenen Tagen sei es dem Markt nicht gelungen, nach oben auszubrechen.

Trotz enttäuschender Konjunkturdaten haben die US-Börsen am Mittwoch zumindest leicht im Plus geschlossen. Insgesamt sei die Stimmung an der Wall Street angesichts wenig begeisternder makroökonomischer Zahlen aber weiter gehemmt, sagte ein Börsianer. Wie schon in den vergangenen Tagen sei es dem Markt nicht gelungen, nach oben auszubrechen.

Belastet hatte vor allem eine überraschend eingetrübte Stimmung im verarbeitenden Gewerbe im US-Bundesstaat New York - gemessen im Empire-State-Index. Zudem war die Kapazitätsauslastung in der US-Industrie im August schwächer als erwartet ausgefallen. Der Dow Jones Industrial schloss am Ende mit plus 0,44 Prozent bei 10.572,73 Punkten. Für den breiter gefassten S&P-500-Index ging es um 0,35 Prozent auf 1.125,07 Punkte nach oben. An der Technologiebörse Nasdaq legte der Composite-Index 0,50 Prozent auf 2.301,32 Punkte zu und der Nasdaq 100 stieg um 0,57 Prozent auf 1.939,60 Punkte.