Andritz erhielt Millionen-Auftrag in der Türkei

Der börsenotierte steirische Anlagenbauer Andritz hat in der Türkei als Konsortialführer den Auftrag zur Lieferung und Montage elektromechanischer Ausrüstung für das Wasserkraftwerk Beyhan-1 erhalten. Der auf die Andritz Hydro entfallene Auftragswert betrage rund 44 Mio. Euro, teilte das Unternehmen mit. Die Inbetriebnahme ist für 2015 geplant.

Der Lieferumfang umfasst drei Turbinen-Generatoren-Einheiten, Transformatoren, Schaltanlagen sowie die gesamte elektrische Anlage. Darüber hinaus wird eine Kleinwasserkraftturbine geliefert, die Strom aus der ökologischen Wasserdotierung zur Aufrechterhaltung von Fauna und Flora erzeugt.

Beyhan-1 ist laut Andritz das erste von vier geplanten Kalehan Enerji-Kraftwerken am Fluss Murat im Osten der Türkei und mit einer installierten Kapazität von rund 600 MW ein Eckpfeiler in der Energieversorgung des Wachstumsmarkts Türkei.

Lesen Sie auch