Andritz segnete höhere Dividende und Aktiensplit ab

Der börsenotierte steirische Anlagenbauer Andritz erhöht die Dividende für 2011 von zuletzt 1,70 auf 2,20 Euro je Aktie. Die Hauptversammlung habe die angepeilte Erhöhung um 29 Prozent heute, Donnerstag, beschlossen, teilte das Unternehmen in einer Aussendung mit. Ex-Dividendentag ist der 26. März, Zahltag der 28. März.

Ebenfalls grünes Licht gab es für den bereits angekündigten Aktiensplit im Verhältnis 1 : 2. Die Zahl der Aktien erhöht sich dadurch auf 104 Mio. Stück. Auf jede Stückaktie entfällt künftig ein anteiliger Betrag am Grundkapital von 1 Euro. An der Wiener Börse wird der Aktienkurs den Angaben zufolge voraussichtlich am 23. April auf die gesplitteten Aktien umgestellt.

Weiters sei auf der heutigen Hauptversammlung Aufsichtsratsmitglied Christian Nowotny wieder in das Gremium gewählt worden. Nowotny ist seit 1999 im Aufsichtsrat von Andritz.

Lesen Sie auch