ATX dreht zu Mittag leicht ins Minus

Die Wiener Börse hat sich heute, Montag, zu Mittag bei moderatem Volumen mit knapp behaupteter Tendenz präsentiert. Der ATX wurde um 12.00 Uhr mit 2.490,96 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 0,66 Punkten bzw. 0,03 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt +0,29 Prozent, FTSE/London +0,03 Prozent und CAC-40/Paris -0,02 Prozent.

Aus dem Handel hieß es, dass die Anleger sich im Vorfeld der EZB-Zinssitzung am Donnerstag zurückhalten. Gegen Ende der Woche stehen auch vielbeachtete Zahlen zum US-Arbeitsmarkt im Juni auf der Agenda.

An der Wiener Börse blieben nennenswerte Unternehmensmeldungen zum Wochenauftakt Mangelware. Raiffeisen Bank International (RBI) legten um 0,82 Prozent auf 23,39 Euro zu. Laut Berichten vom Wochenende soll im Zuge des selbstverordneten Sparkurses in der Raiffeisen-Gruppe die Raiffeisen Centrobank (RCB), Investmentbank der Raiffeisen-Finanzgruppe, komplett in ihrer Mutter RBI aufgehen. Geplant sei, die RCB als eine Abteilung in die RBI einzugliedern, hieß es.