ATX tendiert am Vormittag mit Gewinnen

Die Wiener Börse hat sich am Mittwoch im frühen Handel bei hohem Anfangsvolumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.522,07 Punkten nach 2.509,59 Einheiten am Dienstag errechnet, das ist ein Plus von 12,48 Punkten bzw. 0,50 Prozent.

Auch das europäische Umfeld zeigte sich klar im grünen Bereich. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial hatte am Vortag ein Rekordhoch verzeichnet, was Analysten zufolge das Sentiment am Markt stütze und Käufer anziehe. Im Handelsverlauf könnten neue Konjunkturdaten für Bewegung sorgen. Auf der Agenda stehen am Nachmittag in den USA unter anderem die ADP-Arbeitsmarktdaten. Am Abend treten mit dem US-Konjunkturbericht, dem Beige Book, die Notenbanken ins Blickfeld. Am morgigen Donnerstag stehen die Zentralbanksitzungen in der Eurozone und in Großbritannien an.

Auf Unternehmensebene gerieten nach Zahlen die Aktien des Stromkonzerns Verbund ins Blickfeld. Die Titel zeigten sich um 0,40 Prozent höher bei 16,44 Euro. Verbund hat 2012 den Umsatz um 4,8 Prozent auf 3,17 Mrd. Euro erhöht und unter dem Strich mehr verdient.

Zumtobel kletterten um über vier Prozent auf 9,38 Euro an die Spitze der Kurstafel, nachdem die Aktie am Vortag um 13,73 Prozent nach unten gerasselt war. Der Vorarlberger Leuchtenhersteller könnte nach dem Gewinneinbruch für die ersten neun Monate 2012/13 ins Visier der Finanzmarktaufsicht (FMA) geraten sein.