ATX zum Wochenstart mit Atempause

Die Wiener Börse hat am Montag bei mäßigem Volumen mit gut behaupteter Tendenz geschlossen. Der ATX stieg 0,11 Prozent auf 2.447,20 Einheiten. Der Wiener Aktienmarkt nahm sich zum Wochenauftakt ähnlich den übrigen europäischen Indizes eine Verschnaufpause von der bisherigen Kursrally im Mai.

Etwas schwächer präsentierten sich heute die Aktien der OMV (minus 0,54 Prozent auf 36,50 Euro) vor der morgigen Zahlenvorlage. Aktienanalysten prognostizieren dem Mineralölkonzern einen zwölf Prozent geringeren Nettogewinn als im ersten Quartal 2012. Dies sei vorrangig dem gesunkenen Ölpreis geschuldet, hieß es.

Zu den größten Kursverlierern zählten neben Vienna Insurance Group (VIG), die ex Dividende 2,85 Prozent auf 39,91 Euro abgaben, die Papiere des Kautschuk-und Kunststoffproduzenten Semperit (minus 2,47 Prozent auf 29,26 Euro), der morgen seine Zahlen für das erste Quartal bekannt gibt. Analysten erwarten einen im Schnitt zwei Prozent geringeren Nettogewinn gegenüber dem Vorjahr.