Bergbauriese Rio Tinto verlängert erweitertes Riversdale-Angebot

Der australische Bergbaugigant Rio Tinto hat die Aufstockung seines Milliardenangebots für den Minenbetreiber Riversdale verlängert. Vor knapp zwei Wochen hatte Rio Tinto sein Offert auf 16,50 statt zuvor 16 australische Dollar erhöht - allerdings unter der Bedingung, dass die Aktionäre von mehr als der Hälfte der Riversdale-Papiere bis zum 28. März zustimmen.

Wie Rio Tinto mitteilte, liegt die Zustimmung bisher bei knapp 35 Prozent der Riversdale-Aktien. Ursprünglich hatte Rio Tinto gar nur 15 australische Dollar geboten. Das Angebot über 16,50 australische Dollar gilt nun drei Tage länger bis zum 6. April.

Rio Tinto ist der weltweit zweitgrößte Hersteller von Eisenerz. Die Übernahme würde dem Konzern Zugang zu großen Mengen an hochwertiger Kokskohle verschaffen. Aus ihr wird Koks erzeugt, der zur Roheisen-Produktion in Hochöfen benötigt wird. Entsprechende Kokskohle-Lagerstätten beutet Riversdale in Mosambik aus.