BHP Billiton kauft US-Gasförderer Petrohawk um 12 Mrd. Dollar

Der weltgrößte Bergbaukonzern BHP Billiton baut mit einer milliardenschweren Übernahme sein Gasfördergeschäft in den USA aus. Für rund 12,1 Mrd. US-Dollar übernimmt die britisch-australische Gesellschaft das Öl- und Gas-Unternehmen Petrohawk. Der ausgehandelte Preis von 38,75 Dollar je Petrohawk-Aktie liegt 61 Prozent über dem Durchschnittskurs der letzten 20 Tage.

Erst im März hatte BHP für 4,75 Mrd. Dollar von dem Gasproduzenten Chesapeake Anteile an einem Schiefergasvorkommen gekauft. Mit den Übernahmen wird der Konzern aus dem Stand zu einem der größten Förderer von Gas aus sogenannten unkonventionellen Quellen wie etwa Schiefergas in den USA. Dank einer neuen Fördertechnologie ist es seit einigen Jahren möglich, an dieses Gas heranzukommen.

Petrohawk verfügt den Angaben zufolge über große Lagerstätten in den US-Bundesstaaten Texas und Louisiana. Auch die Ölkonzerne ExxonMobil haben sich in den vergangenen Jahren mit milliardenschweren Zukäufen den Zugriff auf Quellen gesichert.

Lesen Sie auch