Börse Tokio schließt deutlich fester

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Freitag mit deutlichen Kursgewinnen geschlossen. Der Nikkei-225 Index verzeichnete ein klares Plus von 2,88 Prozent und schloss bei 14.865,67 Zählern. Der Topix Index stieg um 2,32 Prozent auf 1.222,31 Einheiten.

Nach klaren Verlusten am Vortag ging es am Freitag an den Aktienmärkten in Japan wieder bergauf. Auftrieb verliehen gute Konjunkturdaten aus den USA. Der vom privaten Forschungsinstitut Markit erhobene Einkaufsmanagerindex (PMI) ist im Februar von 53,7 auf 56,7 Punkte gestiegen - und liegt damit weiter deutlich über der wichtigen Wachstumsschwelle von 50 Punkten.

Davon profitieren besonders in den USA engagierte exportorientierte Unternehmen. Die Papiere von Mazda Motor legten 2,92 Prozent auf 493 Yen zu. Der Autobauer macht etwa ein Drittel seines Umsatzes am US-Markt. Toshiba verteuerten sich um 1,85 Prozent auf 441 Yen.

Im Verlauf des Handelstages wurde zudem das Protokoll zur jüngsten Sitzung der japanischen Zentralbank veröffentlicht. Einige Notenbanker forderten darin eine Klarstellung, dass die ultralockere Geldpolitik zur Bekämpfung der Deflation nicht auf zwei Jahren beschränkt bleiben müsse. Bisher wurden zwei Jahre als Zeithorizont angegeben.

Auf Unternehmensseite ging es für die Titel von Aeon Financial klar nach oben. Die Papiere stiegen um deutliche 8,33 Prozent auf 2.537 Yen, nachdem der Finanzdienstleister zuvor einen Aktienrückkauf angekündigt hatte.