Börse Tokio schließt etwas fester

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Donnerstag den Handel mit etwas festeren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index stieg 0,31 Prozent auf 9.861,46 Zähler.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Donnerstag den Handel mit etwas festeren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index stieg 0,31 Prozent auf 9.861,46 Zähler.

Exportorientierte Unternehmen profitierten von der jüngsten Kursschwäche des Yen gegenüber dem Dollar. So verteuerten sich Canon um 0,63 Prozent auf 4.020 Yen. Toyota gingen mit einem Aufschlag von 1,96 Prozent auf 3.115 Yen aus dem Handel.

Wie schon am Vortag waren Finanztitel gut gesucht. So profitierten Mitsubishi UFJ Financial Group von einer Sektoraufstufung durch die Deutsche Bank und legten vor diesem Hintergrund 1,53 Prozent auf 399 Yen zu.

Darüber hinaus sorgten Unternehmenszahlen und Analystenmeldungen für Bewegung. Shimadzu litten unter einer Herabstufung ihres Kurszieles und verloren infolgedessen 7,14 Prozent auf 624 Yen. Chiyoda konnten nach einer kräftigen Anhebung der Prognose für den operativen Jahresgewinn einen Kurssprung von 11,06 Prozent auf 773 Yen hinlegen.

Lesen Sie auch