Börse Tokio schließt fester

Die Tokioter Börse hat am Montag in Folge positiver Vorgaben der Wall Street fest geschlossen. Der Nikkei-225 Index stieg 117,36 Punkte oder 1,37 Prozent auf 8.653,82 Zähler. Der Topix Index schloss mit 746,69 Einheiten und einem Aufschlag von 8,57 Punkten oder 1,16 Prozent. Die Beschlüsse des EU-Gipfels von Ende vergangener Woche wurden vom Markt positiv aufgenommen.

Die europäische Schuldenkrise und die weltweiten Konjunktursorgen haben in Japan unterdessen das Vertrauen der Verbraucher in die Wirtschaftsentwicklung gedrückt. Der entsprechende Index verringerte sich im November auf einen Stand von 38,1. In den Blickpunkt gerieten Toyota, nachdem der Autohersteller seine Gewinnerwartungen zurückgeschraubt hatte. Das Papier gab bis zu Handelsschluss 0,7 Prozent ab. Mitsubishi verteuerten sich um 1,10 Prozent. Olympus kletterten 7,79 Prozent. Der frühere Chef Michael Woodford will nach Japan zurückkehren, um Beratungen über ein neues Vorstandsteam zu führen.