Börse Tokio schließt höher - Nikkei-225 gewinnt 0,8 Prozent

Artikel teilen

Der Tokioter Aktienmarkt hat zum Wochenschluss erneut Gewinne verzeichnet. Der Nikkei-225 Index stieg bis zur Schlussglocke am Freitag um 0,77 Prozent auf 9.162,50 Zähler.

Stützend wirkten Marktbeobachtern zufolge der unerwartet deutliche Anstieg der US-Baugenehmigungen und die Hoffnung auf konjunkturstützende Maßnahmen durch die Notenbanken. Dass sich die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hinter das Vorgehen von EZB-Präsident Mario Draghi stellte, wurde ebenfalls als positiv für die Kursentwicklung gewertet.

Erneut zeigten einige Exportaktien stark auf. Unter den Autowerten befestigten sich Honda um 2,44 Prozent, im Elektroniksektor stiegen Sony um 1,94 Prozent.

Am unteren Ende der Kurstafel fanden sich mit einem Abschlag von 3,65 Prozent Japan Tobacco ein. Insidern zufolge erwägt eine Reihe von Beteiligungsgesellschaften ein milliardenschweres Gebot für den in Privatbesitz befindlichen US-Tabakkonzern Republic Tobacco, an dem auch der japanische Rivale Interesse bekundet hatte.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo