Börse Tokio schließt höher - Nikkei-225 Index gewinnt 0,8 Prozent

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Mittwoch höher geschlossen. Der Nikkei-225 Index stieg um 0,77 Prozent auf 8.730,49 Zähler.

Als Stützungsfaktoren nannten Marktteilnehmer eine freundliche Wall-Street-Vorgabe wie auch Spekulationen auf konjunkturstützende Maßnahmen durch China. Begrenzt hätte die Aufschläge letztlich aber die sinkende Erwartungshaltung an den nahenden EU-Gipfel.

Größere Gewinne sahen die Aktien einiger Baufirmen. So gewannen Kajima als stärkster Wert im Nikkei-225 um 6,67 Prozent dazu. Vor Inkrafttreten der beschlossenen Steuererhöhung würde die Nachfrage nach Wohnobjekten anziehen, erläuterten Marktteilnehmer. Am Vortag hatte das maßgebliche Unterhaus des japanischen Parlaments einen umstrittenen Gesetzesantrag zur Verdoppelung der Verbrauchersteuer abgesegnet.

Im Elektroniksektor rutschten Sony und Canon um 0,91 Prozent bzw. 1,60 Prozent ab, wohingegen Olympus ein Plus um 2,90 Prozent verbuchten. Die Autowerte Toyota und Honda gaben 0,49 Prozent bzw. 0,50 Prozent nach.