Börse Tokio schließt mit Kursgewinnen

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Montag mit etwas festerer Tendenz geschlossen. Der Nikkei-225 Index schloss mit einem Plus von 132,03 Punkten oder 0,91 Prozent bei 14.693,57 Zählern. Der Topix Index stieg um 6,84 Punkten oder 0,57 Prozent auf 1.212,36 Einheiten.

Marktteilnehmer verwiesen zur Begründung für die Aufschläge vor allem auf positiven Vorgaben von der Wall Street. Da der Budgetstreit in den USA beigelegt ist fehlt nun ein Unsicherheitsfaktor, hieß es von Analystenseite. Zudem kam der Yen gegenüber den anderen Leitwährungen etwas zurück.

Japan hat im September erneut ein Handelsdefizit in Rekordhöhe verzeichnet, wurde ferner bekannt. Wie die Regierung bekannt gab, belief sich der Fehlbetrag auf 932,1 Milliarden Yen. Damit schreibt die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt im nunmehr 15. Monat hintereinander rote Zahlen in seiner Handelsbilanz. Das Minus fiel zudem etwas höher aus als von Experten erwartet.

Aktien aus dem Automobil-Sektor zeigten kein klares Bild. Während Suzuki Motor um 2,36 Prozent gewinnen konnten, mussten Nissan ein Minus von 1,17 Prozent verbuchen. Honda verbesserte sich leicht um 0,25 Prozent.

Lesen Sie auch