Börse Tokio schließt mit Kursverlusten

Artikel teilen

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Donnerstag angesichts von Sorgen über die Weltwirtschaft mit recht deutlichen Kursverlusten geschlossen. Der Nikkei-225 Index rutschte um 1,22 Prozent auf 13.220,07 Zähler ab. Der Topix Index schloss mit 1.122,97 Einheiten und einem Minus von 1,15 Prozent.

Marktteilnehmer verwiesen auf die zuletzt enttäuschend ausgefallenen internationalen Konjunkturnachrichten. Am Berichtstag wurde bekannt, dass Japan im zweiten Jahr in Folge ein Handelsdefizit in Rekordhöhe verzeichnet hat. Wie die Regierung bekannt gab, belief sich der Fehlbetrag in dem am 31. März abgelaufenen Fiskaljahr 2012/13 auf rund 8,2 Billionen Yen (63,8 Mrd. Euro). Es ist das erste Mal seit der Ölkrise 1980, dass Japan zwei Jahre hintereinander rote Zahlen in seiner Handelsbilanz schrieb.

Am Berichtstag fanden sich Aktien von exportorientierten Unternehmen unter den größeren Verlierern. Auch Versorgerwerte fanden sich auf den Verkaufslisten der Investoren.

OE24 Logo