Börse Tokio schließt uneinheitlich - Nikkei-225 plus 0,09% bei 9.567,02 Punkten.

Vor allem Versorger zeigten sich mit Kursverlusten. Der AKW-Betreiber Tepco erwartet "Kyodo-News" zufolge einen Nettoverlust von 800 Mrd. Yen für 2010. Zudem hatte Moody´s Japan K.K. das Anlagevotum von Tepco gesenkt und sich zusätzlich die Option offen gehalten, weitere Abstufungen vorzunehmen. Chubu Electric Power fielen um 5,50 Prozent, Tepco stürzten um 9,52 Prozent auf 380 Yen ab.

Ebenfalls in der Verlustzone präsentierten sich Bankenwerte. Die Kreditgeber befürchten Tepco einen Teil der Schulden erlassen zu müssen. So notierten Sumitomo Mitsui Financial Group mit einem Minus von 0,83 Prozent.

Unter den Einzelwerten setzten sich Aktien von Kawashima Selkon Textiles mit einem Plus von 22,41 Prozent in die Gewinnzone. Hivic, ein Hersteller von Baumaterial, will Kawashima aufkaufen. Hivic legten sogar 41,67 Prozent zu.

Lesen Sie auch