CA Immo verdiente 2011 gut - Schüttet erstmals Dividende aus

Die börsenotierte CA Immo AG hat im abgelaufenen Jahr gut verdient und schüttet wie angekündigt erstmals in seiner Geschichte eine Dividende aus. Das Konzernergebnis nach Minderheiten stieg um 38 Prozent auf 62,6 Mio. Euro und damit stärker als von der APA befragte Analysten erwartet hatten.

Die Mieterlöse legten im Vergleich zu 2010 um 61,5 Prozent auf 265,6 Mio. Euro zu. Der innere Wert (Net Asset Value/NAV) stieg auf 19,17 Euro (nach 18,69 Euro). Der Hauptversammlung werde eine Dividende in Höhe von 38 Cent je Aktie vorgeschlagen, gab das Unternehmen am Mittwochabend ad hoc bekannt.

Die zu Beginn des Jahres 2011 erfolgte Aufnahme der Europolis in den Konsolidierungskreis der CA Immo Gruppe bewirkte eine Erhöhung der laufenden Mieterträge. Für 2012 wird eine leichte Steigerung der Mieterlöse um rund 2 Prozent erwartet. Verkäufe seien im Umfang von 300 bis 350 Mio. Euro vorgesehen. An Investitionen sei ein Volumen von rund 300 Mio. Euro geplant.

Lesen Sie auch