Chef der Großbank Credit Suisse erhält weniger Bonus

Der Konzernchef der zweitgrößten Schweizer Bank Credit Suisse, Brady Dougan, erhält 2011 nur noch halb so viel Bonus wie im letzten Jahr. Mit einem Gehalt von insgesamt 12,8 Mio. Franken (10,04 Mio. Euro) ist er auch nicht mehr der bestbezahlte Manager der Bank.

Sein Vorstandskollege Antonio Quintella, der das Amerika-Geschäft der Gruppe leitet, erhält für 2010 insgesamt 15,6 Mio. Franken, wie es im am Donnerstag veröffentlichten Geschäftsbericht der Bank hieß. Im letzten Jahr hatte sich das Einkommen des Credit-Suisse-Chefs noch auf 19,2 Mio. Franken belaufen. Davon waren 18 Mio. Franken Erfolgsprämie, in diesem Jahr sind es zehn Mio. Franken.

Insgesamt erhielten die nun 16 Mitglieder der Konzernleitung 160 Mio. Franken Basislohn und Bonus. 2010 hatten sich die damals lediglich 13 Top-Manager 149 Mio. Franken geteilt.