Chipentwickler Dialog steigerte Umsatz 2010 um mehr als ein Drittel

Der deutsche Chipentwickler Dialog Semiconductor hat das vergangene Jahr mit Rekordeinnahmen abgeschlossen. Der Umsatz sei allein im Weihnachtsquartal bei 87,5 Mio. Dollar (65,5 Mio. Euro) gelegen - ein Plus von gut zwölf Prozent, teilte das Technologieunternehmen mit.

Bereits im Vorquartal hatte der Konzern knapp 80 Mio. Dollar Umsatz eine Rekordmarke erreicht. Die Chipindustrie insgesamt hat 2010 nach einer Flaute im Vorjahr eine rasante Aufholjagd erfahren.

Im Gesamtjahr steigerte das Unternehmen, das auf Chips zur Steuerung des Stromverbrauchs von Bildschirmen, Handys und Audiogeräten spezialisiert ist, seinen Umsatz nach vorläufigen Zahlen um 36 Prozent auf 296,6 Mio. Dollar. Damit liegt Dialog leicht über seiner Umsatzprognose vom Herbst, die Einnahmen von bis zu 295 Mio. Dollar vorgesehen hatte. An der Börse wurden die Zahlen nicht gut aufgenommen. Dialog-Aktien verloren im frühen Handel gut sechs Prozent. Angaben zum Gewinn und weitere Details will Dialog im Februar vorlegen.

Lesen Sie auch