Commerzbank glaubt nicht an schnelle Erfolge

Die Commerzbank macht ihren Investoren wenig Hoffnung auf schnelle Erfolge ihres Konzernumbaus. "Wir haben 2012 die Voraussetzungen geschaffen, um die Bank neu auszurichten. Erste Maßnahmen greifen, aber klar ist: Der Weg ist lang", sagte Vorstandschef Martin Blessing am Freitag in Frankfurt. Er hat sich bis 2016 dafür Zeit genommen.

In diesem Jahr würden die Erträge erst einmal von den niedrigen Zinsen und dem weiteren Abbau des Immobilien- und Schiffskreditgeschäfts belastet, hieß es in einer Präsentation für Analysten. Zugleich seien erneut leicht steigende Rückstellungen für faule Kredite zu erwarten. Die Risikovorsorge war 2012 um 1,7 Mrd. Euro aufgestockt worden, ein Jahr zuvor waren es erst 1,4 Mrd..

Vorstandschef Blessing hat der Bank eine Schrumpfkur verschrieben.