Daimler Lkw-Sparte: Schub bei Auftragseingang

Die Lkw-Sparte des deutschen Autobauers Daimler geht für dieses Jahr von einem höheren Absatz als im Vorjahr aus. Der Auftragseingang sei seit Jahresbeginn um 23 Prozent gestiegen, erklärte Daimler Trucks am Freitag in Stuttgart. "Für 2013 bestätigt das Geschäftsfeld den Ausblick und erwartet einen höheren Absatz als 2012", hieß es weiter. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) werde in der Größenordnung des Vorjahres liegen.

Im ersten Halbjahr 2013 lag der Absatz bei 225.200 Fahrzeugen, der Umsatz bei 15 Mrd. Euro und das Ebit bei 550 Mio. Euro. Der Lkw-Absatz in den ersten acht Monaten lag mit 305.000 Einheiten knapp unter dem Vorjahresniveau.

Für das zweite Halbjahr stellte Daimler ein höheres Ebit als in der ersten Jahreshälfte in Aussicht. Gründe seien zunehmende Verkäufe in allen Kernregionen und Einsparungen.

Im vergangenen Jahr hatte Daimler Trucks rund 462.000 Lkw verkauft. Bei einem Umsatz von gut 31 Mrd. Euro lag das Ebit bei rund 1,7 Mrd. Euro.