Delta Airlines

In den USA

Delta führt Butlerservice ein

Mitarbeiter sollen bereits vor Boarding das Handgepäck verstauen.

Jeder Reisende kennt es. Beim Einsteigen ins Flugzeug staut es sich oftmals, weil viele Touristen ihren Platz nicht finden oder Probleme mit ihrem Handgepäck haben. Airlines verlieren durch das verspätete Abheben viel Geld. So müssen die Fluglinien für eine Minute mehr am Gate ca. 30 Euro zahlen.

Airlines überlegen deshalb schon Jahren um ein neues Boarding-System. Bei manchen Billig-Fliegern gibt es freie Platzwahl, bei andern werden zuerst die Fensterplätze, dann jene in der Mitte und zum Schluss die Plätze am Gang besetzt. Richtig zufrieden sind Airline und Passagiere damit ab nicht.

Die amerikanische Fluglinie Delta soll nun ein optimales Boarding-System entwickelt haben. 30 Minuten vor der geplanten Boarding-Zeit fragen Mitarbeiter die Reisenden am Gate, ob sie das Handgepäck schon im Gepäcksfach im Flieger verstauen können. Die Airline erhofft sich mit diesem „Buttlerservice“ Zeitgewinn und damit auch Einsparungen. Derzeit werde das neue System auf ausgewählten Strecken geprobt, auf Seiten der Airline zeigt man sich aber bereits sehr zufrieden.