Deutsche Bank mit Milliardenverlust im 4. Quartal

Die Deutsche Bank hat im vierten Quartal 2012 einen Milliardenverlust verbucht. Nach Angaben des Geldinstituts vom Donnerstag in Frankfurt stand unter dem Strich ein Nettoverlust von 2,15 Milliarden Euro.

Experten hatten zwar mit einem Minus gerechnet. Die Höhe ist aber überraschend. Die Bank bezifferte die Sonderbelastungen auf insgesamt 2,9 Milliarden Euro. Offene Rechtsstreitigkeiten belasteten das Ergebnis im vierten Quartal mit rund einer Milliarde Euro.

Über das Jahr gesehen ging der Gewinn um 85 Prozent auf 665 Millionen Euro zurück. Um die Aktionäre bei Laune zu halten, will die Bank für das vergangene Jahr eine unveränderte Dividende von 75 Cent je Aktie ausschütten.

Mehr dazu