Deutsche Industrie beschleunigt Talfahrt, Dienstleister im Aufwind

Artikel teilen

Die deutsche Industrie ist einer Umfrage zufolge im Mai so stark geschrumpft wie seit fast drei Jahren nicht mehr. Der Einkaufsmanagerindex fiel um 1,2 auf 45,0 Punkte, teilte das Markit-Institut mit. Das ist der tiefste Stand seit Juni 2009.

Das Barometer entfernte sich damit weiter von der Marke von 50 Zählern, ab der Wachstum signalisiert wird. Experten hatten im Schnitt einen Anstieg auf 47 Punkte erwartet.

Die Dienstleister hingegen setzen ihren Wachstumskurs fort, hier verharrte das Barometer bei 52,2 Punkten. Nimmt man beide Sektoren zusammen, schrumpfte die gesamte deutsche Privatwirtschaft erstmals seit sechs Monaten wieder. Der Composite-Index sackte um 0,9 auf 49,6 Zähler.

Die Industrie hinke den Dienstleistern derzeit so stark hinterher wie seit dem Tiefpunkt der Rezession Anfang 2009 nicht mehr, erklärte Markit-Ökonom Tim Moore. Das Neugeschäft der Industrie ging so stark zurück wie seit sechs Monaten nicht mehr, die Exportaufträge sanken sogar den elften Monat in Folge.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo