Deutsche Industrieproduktion geht zurück

Die deutsche Industrie hat im August nach starken Vormonatszahlen einen leichten Rückgang der Produktion hinnehmen müssen. Die Gesamtproduktion ging im Monatsvergleich um 1,0 Prozent zurück, wie das Wirtschaftsministerium am Freitag in Berlin mitteilte. Der Rückgang fiel aber deutlich schwächer aus als erwartet: Volkswirte hatten mit einem doppelt so starken Minus von 2,0 Prozent gerechnet.

Das starke Plus vom Juli wurde leicht auf 3,9 Prozent verringert. Im Jahresvergleich stieg die Produktion im August um 7,7 Prozent, nach plus 10,3 Prozent im Vormonat.

Bankvolkswirte kommentierten die Zahlen überwiegend positiv: So zeichne sich für das gesamte dritte Quartal trotz des jüngsten Rückgangs ein deutliches Produktionsplus ab. Dennoch: Wegen rückläufiger Auftragseingänge dürfte sich die Produktion um die Jahreswende herum spürbar schwächer entwickeln, möglicherweise sogar sinken. Das Ministerium führt den aktuellen Produktionsrückgang vor allem auf einen Ferieneffekt zurück.

Lesen Sie auch