Cisco-Gewinn stark eingebrochen

Cisco will Tandberg übernehmen

Artikel teilen

Der weltgrößte Netzwerkausrüster will den norwegischen Hersteller von Videokonferenzsystemen Tandberg für 3 Mrd. Dollar in bar übernehmen.

Dies entspricht einem Aufschlag von 11 % auf den Schlusskurs der Tandberg-Aktie vom Mittwoch (30.9.). Das Tandberg-Board hat einstimmig beschlossen, den Aktionären die Annahme des Angebots zu empfehlen. Laut Cisco soll Tandberg-Chef Fredrik Halvorsen die Sparte weiter leiten.

Das Angebot scheine ein ziemlich guter Preis zu sein, sagte Analyst Martin Hoff von Arctic Securities. Allerdings gelte das Angebot für vier Wochen und es könne noch Angebote von anderen Konzernen geben. Cisco will die Übernahme bis zum Sommer 2010 abgeschlossen haben. Vom Geschäftsjahr 2011 an solle sich der Kauf positiv auf den Gewinn auswirken.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo