Einsparungen bringen Procter & Gamble mehr Gewinn

Der US-Konsumgüterkonzern Procter & Gamble hat im abgelaufenen Vierteljahr einen Gewinnsprung verzeichnet. Der Überschuss steigerte sich im zweiten Geschäftsquartal 2012/13 im Vergleich zum Vorjahr auf 4,06 Mrd. Dollar (3 Mrd. Euro) von zuvor 1,69 Mrd. Dollar, wie das Unternehmen am Freitag vor US-Börsenstart mitteilte.

Der Umsatz des Weltmarktführers legte um zwei Prozent auf 22,2 Mrd. Dollar zu. Der Anbieter von Fairy-Geschirrmittel, Wella-Haarpflegeprodukten, Braun-Elektrogeräten und Pampers-Windeln profitierte von seinem im vergangenen Jahr eingeleiteten Sparprogramm. Analysten hatten an Umsatz und Gewinn geringere Erwartungen.

Der britisch-niederländische Wettbewerber Unilever hat zuletzt dank des Ausbaus seines Geschäfts in Schwellenländern ein deutliches Umsatzplus im Schlussquartal 2012 verzeichnet.

Lesen Sie auch