EU rutschte im ersten Quartal wieder in Leistungsbilanzdefizit

Artikel teilen

Die EU ist im ersten Quartal 2012 wieder in ein Leistungsbilanzdefizit gerutscht. Im vierten Quartal 2011 hatte es erstmals nach neun Jahren einen Leistungsbilanzüberschuss von 13,1 Mrd. gegeben

In den ersten drei Monate des laufenden Jahres wurde nun ein Minus von 8,8 Mrd. Euro verzeichnet, geht aus den jüngsten Daten von Eurostat hervor. Allerdings war das Minus im Vergleichsquartal 2011 mit 31,3 Mrd. Euro fast vier Mal so hoch.

Einen Überschuss gab es bei der Dienstleistungsbilanz. Mit 25,2 Mrd. Euro war diese Zahl auch höher als in den ersten drei Monaten 2011 mit damals 20,4 Mrd. Euro. Gegenüber dem vierten Quartal 2011 (32,3 Mrd. Euro) gab es allerdings einen leichten Rückgang.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo