Euro am Nachmittag etwas höher

Artikel teilen

Der Euro hat sich heute, am frühen Mittwochnachmittag mit etwas höherer Notierungen gezeigt. Gegen 15 Uhr notierte der Euro bei 1,3508 US-Dollar.

Gute Zahlen für die deutschen Industrieaufträge, die überraschend stark gestiegen sind, hätten den Euro unterstützt, sagte ein Wiener Devisenhändler. Bei der Marke von 1,3530 Dollar sei der Euro aber an Widerständen gescheitert und käme aktuell wieder etwas zurück. Aufgrund der morgigen EZB-Sitzung erwartet der Händler aber heute keine größeren Bewegungen mehr.

Der EZB-Richtkurs des Euro wurde heute mit 1,3517 (zuletzt: 1,3494) Dollar ermittelt und liegt damit 2,45 Prozent oder 0,0323 Einheiten über dem Ultimowert 2012 von 1,3194 Dollar. Die EZB fixierte den Euro/Pfund-Richtkurs mit 0,8403 (0,8403) britischen Pfund, den Euro/Franken-Richtwert mit 1,2321 (1,2297) Schweizer Franken und den Euro/Yen mit 133,33 (132,59) japanischen Yen.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo