Euro am Nachmittag etwas schwächer

Artikel teilen

Der Euro hat am Freitagnachmittag etwas schwächer gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Donnerstag tendiert. Knapp nach 15 Uhr notierte der Euro bei 1,3753 Dollar. Gegen Pfund und Franken konnte der Euro leicht zulegen, gegen den Yen gab der Euro geringfügig nach.

Devisenhändlern zufolge waren am Nachmittag wieder vermehrt Verkaufsinteressen für den Euro in den Markt gekommen. "Wir sind jetzt auf gefährlichem Niveau", sagte ein Devisenhändler. Sollte das aktuelle Euro/Dollar-Niveau nicht gehalten werden, könnte es den Euro noch deutlich nach unten drehen.

Vor dem Wochenende seien allerdings keine größeren Bewegungen mehr zu erwarten. "Die Leute sind großteils schon im Wochenende und fahren keine großen Risiken mehr angesichts der Situation in Libyen", sage ein Händler, "man muss abwarten wie am Montag weiter gehandelt wird."

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo