Euro am Nachmittag weiterhin fest

Behauptet gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Montag und höher zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Dienstagnachmittag. Gegenüber den Richtwerten von Franken und Yen gab der Euro nach. Zum Pfund konnte er sich steigern.

Die Gemeinschaftswährung konnte sich am frühen Nachmittag noch etwas weiter verbessern und bewegt sich aktuell im Bereich 1,3680 Dollar und damit wieder auf dem Niveau vom Vorabend. "Die weitere Entwicklung ist derzeit nur schwer abzuschätzen. Ein Punkt nach oben liegt in der Region von 1,3720 Dollar", kommentierte ein Händler. Die bis dato veröffentlichten US-Konjunkturdaten zeigten kaum nennenswerte Reaktionen am Devisenmarkt, hieß es weiter. Neue Impulse könnte das noch anstehende US-Verbrauchervertrauen bringen, so der Händler.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,3667 (zuletzt: 1,3668) USD festgestellt und liegt damit 2,28 Prozent oder 0,0305 Einheiten über dem Ultimowert 2010.