Euro tendiert im frühen Handel etwas höher

Artikel teilen

Der Euro zeigte sich am Donnerstag in der Früh im europäischen Devisenhandel gut behauptet gegenüber dem US-Dollar-Richtkurs der EZB vom Mittwoch und etwas fester gegenüber dem späten Devisengeschäft in New York. Um 9.00 Uhr hielt der US-Dollar gegen den Euro bei 1,3562 nach 1,3510 USD beim Richtkurs vom Mittwoch.

In New York war der Euro gegen den US-Dollar zuletzt mit 1,3483 USD aus dem Handel gegangen.Zum Schweizer Franken tendierte die Gemeinschaftswährung mit schwächeren Notierungen, zu den übrigen Leitwährungen zeigte sie sich nahezu unverändert.

Nachdem der Euro in der Nacht auf Donnerstag auf knapp über 1,36 US-Dollar ansteigen konnte, präsentierte er sich im frühen europäischen Handel wieder unter dieser Marke. Neue Impulse könnten die Inflationszahlen der USA bringen, welche am Donnerstagnachmittag veröffentlicht werden.

Lesen Sie auch

OE24 Logo