Euro am Nachmittag befestigt

Fester gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Mittwoch und höher zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Donnerstagnachmittag. Am Nachmittag notierte der Euro bei 1,3795 Dollar. Auch gegen das Pfund konnte der Euro leicht zulegen. Gegen Yen und Franken zeigte sich der Euro schwach.

Devisenhändler berichteten von einem turbulenten Markt. "Wir sehen ziemlich wilde Bewegungen heute", sagte ein Händler. Die am Nachmittag veröffentlichten US-Konjunkturdaten spielten dabei kaum eine Rolle, marktbestimmendes Thema blieben die Unruhen in Nordafrika und im Nahen Osten.

Der als sichere Krisenwährung geltende Franken konnte vor diesem Hintergrund gegen Euro und Dollar deutlich zulegen. Der Dollar büßte im Gegenzug gegen mehrere andere Währungen ein. "Die Situation in Libyen wird vor allem für den Dollar negativ gesehen", sagte ein Händler.

Lesen Sie auch