Euro am Nachmittag knapp behauptet

Knapp behauptet gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Montag und wenig verändert zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Dienstagnachmittag. Keine starken Bewegungen verbuchte der Euro auch zu den anderen internationalen Leitwährungen Pfund, Franken und Yen.

Knapp behauptet gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Montag und wenig verändert zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Dienstagnachmittag. Keine starken Bewegungen verbuchte der Euro auch zu den anderen internationalen Leitwährungen Pfund, Franken und Yen.

Ein Devisenhändler berichtete von einer knappen Handelsbandbreite beim Euro-Dollar-Kurs am Berichtstag. "Der Markt warte auf neue Nachrichten wie etwa zum Irland-Thema", sagte er. Am Berichtstag verlaufe das Devisengeschäft bis dato recht ruhig. Die jüngsten US-Konjunkturdaten konnten keine klaren Impulse liefern.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,3612 (zuletzt: 1,3626) USD festgestellt und liegt damit 5,51 Prozent oder 0,0794 Einheiten unter dem Ultimowert 2009 von 1,4406 USD.

Mehr dazu