Euro am Nachmittag knapp über 1,29 USD

Belastet durch einen enttäuschend ausgefallenen ifo-Geschäftsklimaindex hat sich der EZB-Richtkurs am Montag mit 1,2916 US-Dollar deutlich schwächer gegenüber dem Richtkurs vom vergangenen Freitag gezeigt. Derzeit notiert die Gemeinschaftswährung nur knapp über 1,29 US-Dollar.

Ein Wiener Marktteilnehmer berichtete von einem ruhigen und lustlosen Handel zum Wochenstart. Die Aufmerksamkeit der Anleger richtete sich vor allem auf den am Vormittag veröffentlichten ifo-Geschäftsklimaindex. Das Barometer ist im September den fünften Monat in Folge gefallen. Damit fielen die Daten überraschend schwach aus, Volkswirte hatten nämlich im Vorfeld mit einer leichten Aufhellung gerechnet.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,2916 (zuletzt: 1,2988) USD festgestellt. Im Londoner Goldhandel wurde heute der Goldpreis im Vormittagshandel im Fixing je Feinunze (31,10 Gramm) mit 1.758,50 Dollar (nach zuletzt 1.784,50 im Nachmittags-Fixing am Freitag) ermittelt.

Mehr dazu