Euro am Nachmittag leichter

Knapp behauptet gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Donnerstag und leichter zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Freitagnachmittag. Gegenüber den Richtwerten von Franken und Yen zeigte sich der Euro mit schwächerer Tendenz. Zum Pfund konnte er sich steigern.

Ein Marktteilnehmer berichtete von einem sehr ruhigen und unspektakulären Geschäft im Vorfeld der am Nachmittag noch anstehenden Rede von US-Notenbankchef Bernanke. Die Gemeinschaftswährung rutschte gegen den Dollar leicht ab und bewegt sich aktuell im Bereich von 1,4400 Dollar. Die US-Wirtschaft ist im zweiten Quartal schwächer gewachsen als zunächst berechnet, wurde ferner bekannt.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,4402 (zuletzt: 1,4424) USD festgestellt und liegt damit 7,78 Prozent oder 0,1040 Einheiten über dem Ultimowert 2010 von 1,3362 USD.

Lesen Sie auch