Euro am Nachmittag wenig verändert

Leichter gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Montag und nur wenig verändert zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Dienstagnachmittag. Auch gegenüber den Richtwerten von Pfund und Franken tendierte der Euro etwas schwächer. Zum Yen zeigte er sich gut behauptet.

Auch das Geschäft am frühen Nachmittag verlief ausgesprochen ruhig und lustlos, hieß es von einem Händler. Die Gemeinschaftswährung bewegte sich im bisherigen Tagesverlauf innerhalb einer recht engen Bandbreite zwischen 1,4455 und 1,4500 Dollar. Im Vorfeld der in dieser Woche noch anstehenden EZB-Zinsentscheidung und des US-Arbeitsmarktberichts hielten sich viele Investoren zurück, hieß es weiter. Heute seien von konjunktureller Seite hingegen keine allzu starken Impulse zu erwarten.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,4461 (zuletzt: 1,4500) USD festgestellt und liegt damit 8,22 Prozent oder 0,1099 Einheiten über dem Ultimowert 2010 von 1,3362 USD.

Lesen Sie auch