Euro am Nachmittag moderat leichter

Der Euro hat sich am frühen Donnerstagnachmittag moderat leichter gegenüber dem Niveau von heute Früh gezeigt. Gegen 15 Uhr notierte der Euro bei 1,2890 US-Dollar. Gegenüber den übrigen Leitwährungen gab der Euro ebenfalls nach.

Der Euro zeigte auch Nachmittag wenig Bewegung, hieß es aus dem Handel. Belastet hätten der schwache DAX und die enttäuschenden Einkaufsmanagerindizes aus Frankreich und Deutschland, sagte ein Wiener Devisenhändler. Den Einfluss der US-Konjunkturzahlen schätzte er hingegen eher gering ein.

Der EZB-Richtkurs des Euro wurde heute mit 1,2910 (zuletzt: 1,2945) Dollar ermittelt und liegt damit 2,15 Prozent oder 0,0284 Einheiten unter dem Ultimowert 2012 von 1,3194 Dollar. Die EZB fixierte den Euro/Pfund-Richtkurs mit 0,8516 (0,8552) britischen Pfund, den Euro/Franken-Richtwert mit 1,2225 (1,2222) Schweizer Franken und den Euro/Yen mit 122,95 (123,69) japanischen Yen.

Für die tschechische Krone wurde heute von der EZB ein Richtwert von 25,813 (25,670) Kronen für einen Euro und für den ungarischen Forint von 305,42 (304,97) Forint je Euro ermittelt.