Euro am Nachmittag etwas leichter

Der Euro hat sich heute, am frühen Freitagnachmittag, etwas leichter gegenüber dem Niveau von heute Früh aber fester gegen den EZB-Richtkurs vom Donnerstag gezeigt. Gegen 15 Uhr notierte der Euro bei 1,3364 US-Dollar. Gegenüber Pfund und Franken blieben die Veränderungen gering. Zum Yen konnte der Euro an Boden gutmachen.

Die Gemeinschaftswährung rutschte im Verlauf bis knapp oberhalb der Marke von 1,3300 Dollar ab, konnte sich dann aber wieder erholen und bewegt sich aktuell im Bereich von 1,3365 Dollar. Impulse lieferten bis dato Konjunkturdaten aus Europa und den USA sowie der Euro/Yen-Handel, kommentierte ein Händler. Auch die noch anstehenden US-Wirtschaftszahlen könnten noch für Bewegung sorgen, hieß es weiter.

Der EZB-Richtkurs des Euro wurde heute noch mit 1,3325 (zuletzt: 1,3327) Dollar ermittelt und liegt damit 0,99 Prozent oder 0,0131 Einheiten über dem Ultimowert 2012 von 1,3194 Dollar.