Euro etwas leichter zum US-Dollar

Der Euro hat sich heute, am frühen Freitagnachmittag etwas leichter gegenüber dem US-Dollar präsentiert. Gegen 15 Uhr notierte der Euro bei 1,3321 US-Dollar. Zum Schweizer Franken notierte er knapp behauptet, zu den übrigen Leitwährungen verzeichnete er jedoch Aufschläge.

Marktteilnehmer verwiesen auf Gewinnmitnahmen beim Euro nach den jüngsten Kursgewinnen. In der Früh tendierte die Gemeinschaftswährung mit knapp unter 1,34 Dollar noch in der Nähe ihres zum Wochenstart erreichten Elf-Monats-Hochs von 1,3404 Dollar. Gute Wachstumsdaten aus China hatten für positive Impulse gesorgt.

Der EZB-Richtkurs des Euro wurde heute mit 1,3324 (zuletzt: 1,3368) Dollar ermittelt und liegt damit 0,99 Prozent oder 0,0130 Einheiten über dem Ultimowert 2012 von 1,3194 Dollar. In London wurde heute beim Vormittags-Fixing ein Goldpreis von 1.690,00 Dollar je Feinunze (31,10 Gramm) ermittelt, nach zuletzt 1.675,00 im Nachmittags-Fixing am Donnerstag.