Euro am Nachmittag etwas leichter

Der Euro hat sich heute, am frühen Dienstagnachmittag zum US-Dollar etwas leichter präsentiert. Gegen 15 Uhr notierte der Euro bei 1,2935 US-Dollar. Ein Devisenhändler verwies auf Aussagen aus Deutschland, welche den Euro-Dollar-Kurs etwas belastet hätten.

Aus der führenden Volkswirtschaft im Euro-Raum hieß es, dass das jüngste Paket für Griechenland erst juristisch geprüft werden muss, bevor es eine Abstimmung im Parlament geben könne. Auch an den Aktienmärkten trübte sich die Stimmung etwas ein und verbunden mit der gesunkenen Risikoneigung kam auch der Euro-Dollar zurück.

Der EZB-Richtkurs des Euro wurde heute mit 1,2961 (zuletzt: 1,2964) Dollar ermittelt und liegt damit 0,17 Prozent über dem Ultimowert 2011 von 1,2939 Dollar. Heute früh lag der Euro noch bei 1,2995 Dollar und bewegte sich im Tagesverlauf in einer Bandbreite von 1,2935 bis 1,3010 Dollar.