Euro am Nachmittag weiterhin fest

Fester gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Montag und höher zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Dienstagnachmittag. Gegenüber den Richtwerten von Pfund und Franken zeigte er sich knapp behauptet. Zum Yen konnte er sich etwas steigern.

Fester gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Montag und höher zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Dienstagnachmittag. Gegenüber den Richtwerten von Pfund und Franken zeigte er sich knapp behauptet. Zum Yen konnte er sich etwas steigern.

Die Gemeinschaftswährung zog gegen den Dollar noch etwas an und markierte bei 1,3401 Dollar ihr bisheriges Tageshoch. Aktuell bewegt sich die Devise im Bereich von 1,3385 Dollar. Ein Händler beschrieb das bisherige Geschäft als weitgehend ruhig. "Die Budget-Entscheidung in Irland steht weiterhin im Fokus. Die Investoren halten sich im Vorfeld doch etwas zurück", berichtete der Händler. Im Bereich von 1,3400 Dollar seien Verkaufsinteressen zu beobachten gewesen, hieß es weiter.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,3363 (zuletzt: 1,3280) USD festgestellt und liegt damit 7,24 Prozent oder 0,1043 Einheiten unter dem Ultimowert 2009 von 1,4406 USD.

Lesen Sie auch