Euro am Nachmittag wenig verändert

Freundlich gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Freitag und nur wenig verändert zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Montagnachmittag. Auch gegenüber den Richtwerten von Pfund und Yen konnte der Euro an Terrain gewinnen.

Ein Händler beschrieb das bisherige Geschäft zum Wochenauftakt als recht ruhig. Die Nachricht, dass das griechische Parlament das umstrittene Sparpaket bewilligt hat, sorgte am Vormittag noch für etwas Auftrieb beim Euro und ließ ihn bis auf 1,3284 Dollar steigen. Im weiteren Verlauf kam die Gemeinschaftswährung aber wieder etwas zurück und bewegt sich aktuell im Bereich von 1,3235 Dollar. "Nun kann man nur abwarten, ob die EU-Finanzminister am Mittwoch das zweite Rettungspaket für Griechenland freigeben", ergänzte der Händler.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,3254 (zuletzt: 1,3189) USD festgestellt und liegt damit 2,43 Prozent oder 0,0315 Einheiten über dem Ultimowert 2011.

Lesen Sie auch