Euro am Nachmittag wenig verändert

Wenig verändert gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Mittwoch und zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Donnerstagnachmittag. Zu den Richtwerten von Franken, Yen und Pfund konnte der Euro leicht zulegen.

Unterstützt werde der Euro-Dollar-Kurs aktuell von einer gestiegenen Risikoneigung der Anleger, welche sich in höheren Aktienkursen äußere. Allerdings würden die Anleger auch zunehmend mit Hoffen und Bangen auf eine mit Spannung erwartete Rede des US-Notenbankchefs Ben Bernanke am Freitag schauen, hieß es von Analystenseite.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,4424 (zuletzt: 1,4433) USD festgestellt und liegt damit 7,95 Prozent oder 0,1062 Einheiten über dem Ultimowert 2010 von 1,3362 USD.

Lesen Sie auch