Euro bei 1,38 Dollar fast auf 2-Jahreshoch

Artikel teilen

Der Euro hat sich heute, am frühen Donnerstagnachmittag mit etwas höheren Notierungen gezeigt. Gegen 15 Uhr notierte der Euro bei 1,3795 US-Dollar, nachdem er im Frühhandel erstmals seit fast zwei Jahren über die Marke von 1,38 Dollar gesprungen war.

Der Trend beim Euro-Dollar ist aktuell nach oben gerichtet, hieß es aus dem Devisenhandel. Ein Marktteilnehmer nannte den Euro-Dollar-Bereich bei 1,40 nun als wichtige Trendlinie. Sollte der Euro darüber klettern, erwartet er aber eine anschließende Korrektur nach unten. Die am Berichtstag veröffentlichten Konjunkturdaten stufte er als gemischt ein, da sowohl die europäischen Konjunkturzahlen als auch die aus den USA die Erwartungen der Analysten verfehlt hatten.

Der EZB-Richtkurs des Euro wurde heute mit 1,3805 (zuletzt: 1,3759) Dollar ermittelt und liegt damit 4,63 Prozent oder 0,0611 Einheiten über dem Ultimowert 2012 von 1,3194 Dollar. Die EZB fixierte den Euro/Pfund-Richtkurs mit 0,8537 (0,8519) britischen Pfund, den Euro/Franken-Richtwert mit 1,2303 (1,2309) Schweizer Franken und den Euro/Yen mit 134,32 (134,05) japanischen Yen.

Lesen Sie auch

OE24 Logo